Wettbewerbe

Sächsischer Gründerinnenpreis

Eine Auszeichnung für erfolgreiche Unternehmerinnen, die ein kürzlich gegründetet kleines oder mittelständisches Unternehmen in Sachsen führen, ist der Gründerinnenpreis. Der Preis ist mit insgesamt 6.000 € dotiert. Mit dieser Auszeichnung werden Frauen unterstützt, welche zwischen 2011 und 2018 ihr Unternehemn im Bereich Industrie, Handwerk, Handwerk, Handel oder aus dem Dienstleisungssektor gegründet haben. Der sächsische Gründerinnenpreis

yooweedoo Ideenwettbewerb 2019

Ökotoiletten für Musikfestivals. Fahrräder aus Bambus. Ökologisches Craft Beer. Willkommensgärten, Freizeit- und Lernangebote für Flüchtlinge. Longboards aus den Lattenrosten alter Betten. Was haben diese Projekte gemeinsam? Sie alle sind im yooweedoo Ideenwettbewerb mit Startkapital gefördert worden. 

Im yooweedoo Ideenwettbewerb 2019 warten 50.000 € Preisgelder auf Menschen, die die Welt verbessern und dazu nachhaltige und sozialunternehmerische Projekte oder Startups gründen wollen.
Neben dem Startkapital erwartet die Preisträger*innen ein viertägiges Summercamp auf Sylt, eine direkte Betreuung durch einen Changecoach und Kontakt zum großen yooweedoo Netzwerk, in dem mittlerweile über 150 Projekte bundesweit gefördert wurden.

Einsendeschluss: 1. Februar 2019 um 12:00 Uhr

Hier findest du die Ausschreibung zum yooweedoo Ideenwettbewerb 2019

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Bewerbungen für den 15. Clusterinnovationswettbewerb IQ Innovationspreis Mitteldeutschland können ab jetzt wieder für die Branchen

  • Automotive
  • Chemie/Kunststoffe
  • Energie/Umwelt/Solarwirtschaft
  • Informationstechnologie und
  • Life Sciences

eingereicht werden.

Die besten marktfähigen Innovationen sind mit je 7.500 Euro Preisgeld dotiert, der Gesamtsieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. Alle Gewinner werden für ein Jahr Mitglied in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, die den Wettbewerb auslobt. Clustersieger erhalten zusätzlich umfangreiche PR-, Marketing- und Beratungsleistungen sowie einen Kurzfilm über ihre Innovation.

Die Teilnahme beim IQ Innovationspreis ist kostenfrei und erfolgt einfach & schnell über das Online-Bewerbungsformular.

Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen

Mit dem "Gründerwettbewerb - Digitale Innovationen" sucht das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zweimal im Jahr nach den innovativsten Gründerinnen und Gründern. Neben dem Preisgeld von bis zu 32.000 Euro können Preisträger ein großes Expertennetzwerk sowie zahlreiche Förderangebote nutzen.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Phasen:

Phase 1:
Gründerinnen und Gründer reichen Ideenkonzepte zum Themaschwerpunkt "Digitale Innovationen" ein. Jeder eingereichte Vorschlag bekommt Expertenfeedback. Die 50 innovativsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in Phase 2 die Chance, das erhaltene Feedback direkt umzusetzen.

Phase 2:
Gründerinnen und Gründer haben die Möglichkeit, ihr Konzept auf Grundlage des Feedbacks zu überarbeiten und im Anschluss nochmal einzureichen. Daraus wählt die Jury die Preisträger aus.

Im Anschluss an die Preisverleihung wird gemeinsam mit den Gründerinnen und Gründern am Geschäftsmodell gearbeitet. Hier werden besonders die Stärken und Schwächen des Konzepts in den Vordergrund gestellt. Durch individuelles Coaching und Mentoring wird direkt auf die Bedürfnisse der jungen Unternehmerinnen und Unternehmern eingegangen. Außerdem können Preisträger kostenlos an Seminaren und Vernetzungsveranstaltungen teilnehmen und so nicht nur Wissen vertiefen, sondern auch ihr Netzwerk erweitern.

Termine der Runde 1/2019
Phase 1: 2. Januar 2019 bis zum 1. April 2019 um 18:00 Uhr
Phase 2: 2. Juni 2019 bis zum 2. Juli um 18:00 Uhr

Die Jury entscheidet im August über die Vergabe de Preise. Im September 2019 erfolgt die Preisverleihung. Für die beste Gründerskizze zu "Digitale Produktion" vergibt das BMWi einen mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis.

Zur Anmeldung für den Wettbewerb

Einl